Serie von Autoaufbrüchen in Würzburg

Ein so genannter Automarder, der seit einigen Wochen die Polizei in und um Würzbrug beschäftigt, hat am letzten Mittwoch erneut zugeschlagen. Diesmal ließ der Täter aus einem Firmenwagen ein Navigationssystem und ein Handy mitgehen. Bislang fehlt leider von dem Unbekannten jede verwertbare Spur.

Gegen 08.30 Uhr hatte ein Autofahrer seinen Volkswagen auf dem Parkdeck eines bekannten Möbelhauses im Wiesenweg abgestellt. Als er nach Ladenschluss zurück kam, realisierte er, dass die Seitenscheibe kapuut war. Augenscheinlich hatte es der Täter nur auf die hochwertigen Elektroartikel im Wert von gut 300 Euro abgesehen, da sonst nichts in dem Fahrzeug fehlte.

Auch in diesem Fall hat die Kripo Würzburg die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.-Nr. 0931/457-1732 zu melden.